Philosophie


Seit 1948 steht der Name Hedent für anspruchsvolle Qualitätsprodukte im zahntechnischen Bereich. Die Verwirklichung von Ideen und deren Weiterentwicklung ist stets das Bestreben des Unternehmens.

Auf dieser Basis wurden von Hedent im Jahre 1968 die ersten Druckpolymerisationsautomaten entwickelt und serienmäßig hergestellt. Ein Großteil der Geräte ist nach mehr als 20 Jahren noch im ständigen Einsatz.

In den Folgejahren ergänzte ein von Hedent entwickelter neuartiger Prothesenkunststoff mit verzögerter Polymerisation das Kunststoffangebot. Das Programm wurde mit einem für den Zahntechniker zeitsparenden und präzisen System zur Herstellung von Totalprothesen erweitert. Es handelt sich hierbei um das PERform-Inkovac-System. Sämtliche Geräte und die zu verarbeitenden Materialien wurden von Hedent entwickelt und sind an die spezifischen Anforderungen des PERform-Inkovac-Systems angepasst.

Anfang der achtziger Jahre wurde von Hedent eines der ersten Dampfstrahlgeräte für den Dentallaborbereich konstruiert und angeboten. Die Modellreihe dieser Geräte wurde neu konzipiert. Dies führte zu dem Ergebnis, einfache, für den dauerhaften und kontinuierlichen Betrieb zuverlässige Kompaktgeräte anzubieten.

So hat sich im Laufe der Zeit ein Gerät- und Materialprogramm entwickelt, welches von Hedent inzwischen auf dem internationalen Markt in mehr als 35 Industrieländern verkauft wird.

Es bleibt das Bestreben, weiterhin nur hochqualifizierte Aggregate und Rohstoffe für die Produkte zu verarbeiten und die Vorteile aus diesem Grundgedanken an den Kunden weiterzugeben.

Stephan Gerlach
Geschäftsführer, Hedent GmbH